Sporthalle Mornewegschule Darmstadt

Baubeginn: 2016
Bauherr: Immobilienmanagement der Stadt Darmstadt
Arbeitsfelder in diesem Projekt:
Gebäudeplanung, Bauleitung, Brandschutzkonzept

Der Neubau der Sporthalle entsteht an gleicher Stelle wie die bestehende Halle von 1962 und der ursprünglichen Turnhalle von 1904. Anders als die beiden Vorgänger erhält die neue Sporthalle einen zweistöckigen Umkleidetrakt der zu einer angenehmen Reduzierung der momentan verbauten Freifläche führt aber ohne eine zu wuchtig wirkende Baumasse zu erzeugen. Da die alte Halle durch zu hohe Sanierungskosten nicht erhalten werden konnte, werden an der neuen Halle einige Stilelemente aus der Zeit der 60er-Jahre übernommen wie z.B. die Uhr an der Außenfassade der Gymnastikhalle oder die Überdachung zum Altbau. Dazu kommt außerdem die vor wenigen Jahren gebaute Mensa auf dem Schulhof. Die Stilelemente der "Bauhaus-Architektur" finden auch ihre Fortsetzung in der Sporthalle durch eine weiße Putzfassade am Umkleidetrakt und Sichtbetonflächen im Innenbereich. Zum anderen wird der Neubau durch den orangefarbenen Gang zum Altbau einen ganz eigenen Charakter entwickeln. Insgesamt entsteht aber ein ruhiges und zurückhaltendes Gebäude, dass gegenüber dem Altbau nicht in Konkurrenz tritt.