Sanierung Riedhalle Dornheim

Baubeginn: 2015
Bauherr: Der Magistrat der Stadt Groß-Gerau
Arbeitsfelder in diesem Projekt:
Gebäudeplanung, Bauleitung, Brandschutzkonzept

Die Riedhalle in Dornheim ist ein Gebäudekomplex aus Veranstaltungshalle mit Bühne, einer Gymnastikhalle für Sport und einem Gastronomiebereich mit Kegelbahn. Sie ist ein Konglomerat verschiedener Bauabschnitte der frühen 1960er bis späten 1970er Jahre. Vor der Sanierung gekennzeichnet durch wenig natürliche Belichtung und einem Potpourri an verschiedenen Baukonstruktionen, Sanierungen und Renovierungen. Mit dem Anbau eines neuen Umkleidetraktes, zusätzlichen Fensteröffnungen und nicht zuletzt durch die Optimierungen der inneren Raumstrukturen erhalten die Nutzer der Riedhalle einen echten Mehrwert. Die charakteristisch, belebte Oberflächenstruktur der neuen Fassade wurde durch einen horizontalen Besenstrichputz erreicht. Die in Bauhöhe und Nutzung unterschiedlichen Gebäudeteile wurden in unterschiedlichen Grautönen angelegt und die jeweiligen Eingänge werden durch unterschiedliche, kontrastvolle Farben betont. Durch eine allumfassende energetische und gestalterische Sanierung ist nun eine Riedhalle mit wahrem Neubaucharakter entstanden.