Freiherr-vom-Stein-Schule Eppstein

Fertigstellung: 2013
Bauherr: Main-Taunus-Kreis
Arbeitsfelder in diesem Projekt:
Gebäudeplanung, Bauleitung

Das alte Schulhauptgebäude aus dem Jahr 1978 mit massiver Waschbeton-Element-Fassade, wurde bis auf den Rohbau zurückgebaut und in zwei Bauabschnitten kernsaniert. Der ältere Gebäuderiegel am unteren Teil des Hanggrundstücks wurde durch einen Neubau ersetzt. Mit der Sanierung wurde das dreistöckige Gebäude energetisch verbessert und erhielt eine neue, hinterlüftete Fassade, welche die Erweiterung optisch integriert. Aus dem in hellem Grau gehaltenen Baukörper, stechen die Aula im Norden und die Erweiterung im Süden durch Farbe und Geometrie deutlich hervor. Das Gebäude passt sich mit den Fassadentafeln dem gegenüberliegenden, erst kürzlich realisierten, Neubau des Ganztagesbereiches an. Der große, quadratische Lichthof in Gebäudemitte bleibt weiterhin erhalten und versorgt den tiefen Baukörper in den oberen zwei Geschossen mit Tageslicht. In der Haupteingangsebene im Norden wurde der westliche Unterrichtsbereich mit einem zusätzlichen Innenhof zur Belichtung aufgewertet. Im Erdgeschoss der südlichen Gebäudeerweiterung befinden sich nun naturwissenschaftliche Fachräume sowie die Lehrküche. Im ersten und zweiten Obergeschoss wurden die Unterrichtsbereiche neu strukturiert und um Lehrerstützpunkte sowie Differenzierungsräume ergänzt.